Viele helfende Hände – schnelle Arbeit-Ende

Auch in diesem Jahr beteiligten sich wieder Kindergarten, Grundschule, Vereine und Verbände sowie zahlreiche Bürger an der alljährlichen Aktion „saubere Landschaft“.

Es ist wieder festzustellen, dass einige landwirtschaftliche Wege auffällig sauber waren. Der Trend zur sauberen Umwelt nimmt zu! Jedoch an viel befahrenen Wegen ist es immer noch schlechter Brauch, nach Imbiss und Trinken, die Verpackungen einfach aus dem Autofenster zu werfen.

Andere uneinsichtige Bürger mussten schon richtig Kraft aufwenden, um ihre alten Gartenmöbel oder Fernseher in der freien Natur zu entsorgen. „Gerade bei den Elektrogeräten kann ich diese Aktionen nicht verstehen,“ so Bürgermeisterin Jenny Reissig. War doch die Gemeinde Ehra-Lessien maßgeblich daran beteiligt, dass in der Samtgemeinde Brome die Elektrogeräte kostenfrei abgegeben werden können. So nehmen alle Elektrofachgeschäfte in Brome die Altgeräte an, führt die Bürgermeisterin aus.

saubereLand.jpg

Die vielen fleißigen Helfer, die mit Spaß bei der Sache waren, trudelten nach und nach am Bauhof hinter der Feuerwehr ein, wo Gemeindehelfer Rudi Franzke und Dirk Faulborn, Gemeindearbeiter Johann Zimmermann und die Gemeindechefin Tische und Bänke aufgestellt hatten, damit alle sich bei Bratwurst und Getränken über die gelungene Aktion austauschen können.

Für die Kinder der Grundschule und dem Kindergarten wartet wieder bei Ferienbeginn ein leckeres Eis. Bürgermeisterin Jenny Reissig bedankte sich bei allen Helfern und freut sich schon auf die Aktion im nächsten Jahr.


2013-04-29

zurück

CMS Altmarkweb, http://www.altmarkweb.de