Adventskranzanleuchten in Ehra-Lessien

Das schon traditionelle Adventskranzanleuchten entwickelt sich von Jahr zu Jahr immer mehr zum Lieblingsstart in die Adventszeit.

„Fast schon ein kleiner Weihnachtsmarkt,“ freut sich Bürgermeisterin Jenny Reissig. Die Gemeinde und die FFW Ehra-Lessien stellten Zelte auf. Der Schützenverein Ehra und der TuS sorgten für das leibliche Wohl, Hobbybastler und die Damen der „Spinnstube“ boten ihre Produkte an und die Kinder von Kindergarten und Schule sangen unter Leitung der Erzieherinnen und Lehrer Weihnachtslieder unter dem großen Tannenbaum.

Gespendet wurden die Tannenbäume für Ehra und Lessien in diesem Jahr von Fam. Saretzki aus Lessien. Vielen Dank dafür!

_57.jpg

Ganz laut mussten die Kinder in diesem Jahr nach dem Weihnachtsmann rufen. Dann, plötzlich ein großes Glockengeläut und der Weihnachtsmann schleppte einen großen prall gefüllten Sack mit sich und begrüßte die Kinder. Gerne lauschte er den Gesängen der Kinder und verteilte im Anschluss an alle Weihnachtstütchen mit Gebäck und Schokolade.

29.jpg 

Der Weihnachtsmann lauscht den Gesängen der Kinder 

Und da es sehr kalt war, gab es von der Bürgermeisterin noch für jedes Kind einen heißen Kakao dazu.

Für die Erwachsenen war in diesem Jahr, neben dem Glühwein, den die Schützen ausschenkten, das absolute Highlight – die Feuerzangenbowle – frisch und lecker zubereitet von Angelika Bätje und Jenny Reissig.

18.jpg 

Frische Feuerzangenbowle - lecker, lecker, lecker

Großen Andrang fand der Bücherflohmarkt im Kirchengemeinderaum. Hier hatten Sandra Brockmann und Helfer eine riesige Auswahl an Büchern mit den unterschiedlichsten Themen, die zum Schmökern einluden.

Und, am Pastor Helmut Kramer kam man nicht vorbei, wenn man das stille Örtchen aufsuchen wollte. Der Kirchenvorstand kümmerte sich in diesem Jahr um das Örtchen und hatte zur Spende für „Brot für die Welt“ aufgerufen. Diese Aktion wurde von den Vereinen und Verbänden gerne unterstützt.  

 

53.jpg

Das von der Dorfgemeinschaft gestaltete „Adventskranzanleuchten“ war so wieder eine gelungene Veranstaltung und nun kann Weihnachten werden.

 

 

 

 


2014-12-10

zurück

CMS Altmarkweb, http://www.altmarkweb.de