Bodenschätzungsarbeiten gem. § 11. Bodenschätzungsgesetz (BodSchätzG) in der Gemarkung Ehra-Lessien

Für die o.a. Gemarkung ist teilweise eine Bodennachschätzung gem. § 11 des Bodenschätzungsgesetzes     (BodSchätzG) von der OFD Niedersachsen angeordnet worden.
Mit der Durchführung der Arbeiten ist der amtl. landw. Sachverständige (ALS) Herr Harmeling und der Vermessungstechniker (VT) Herr Rojahn beauftragt. Mit den Arbeiten soll im März begonnen werden.
Nach einem Feldvergleich werden die Bodenschätzungsmerkmale derjenigen landw. Flächen überprüft, bei denen offensichtlich Änderungen eingetreten sind oder die Bonitierung unzutreffend erscheint. Die Eigentümer und Nutzungsberechtigten der Grundstücke sind nach § 15 BodSchätzG verpflichtet, den mit den örtlichen Arbeiten zur Durchführung dieses Gesetzes Beauftragten jederzeit das Betreten der Grundstücke zu gestatten und die von ihnen für die Zwecke der Bodenschätzung als notwendig erachteten Maßnahmen - z.B. Aufgrabungen - zuzulassen. Ein Anspruch auf Schadenersatz besteht nicht. Bei den örtlichen Arbeiten werden sich die o.g. Herren ggf. entsprechend ausweisen.

Ich darf Sie bitten, den ALS und VT bei der Durchführung der Arbeiten ggf. zu unterstützen und Ihnen insbesondere alle Auskünfte zu erteilen die sie benötigen, wie dies auch nach § 12 der Durchführungsbestimmungen zum
Bodenschätzungsgesetz vorgesehen ist.


gez. Harmeling
Finanzamt Gifhorn


2016-02-22

zurück

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de