Förderverein wird vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (bfdt) ausgezeichnet

Auszeichnung vom Bündnis für Demokratie und Toleranz (bfdt)

Zum 2. Mal in Folge wird die Arbeit des Fördervereins Ehra-Lessien, ein Dorf – ein Team e.V. gewürdigt.

2017 wurde das Projekt „Schuhe schnürn – integriern“ als vorbildliches Projekt eingestuft und in 2018 mit einem Preisgeld gewürdigt. So kann der Förderverein die Integrationsmannschaft, die als II. Herrenmannschaft beim TuS Ehra-Lessien zu Punktspielen gemeldet ist, finanziell mit unterstützen.

Aber auch die vielen anderen Aktivitäten des Fördervereins wurden 2018 im Rahmen desWettbewerbs „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2018“als vorbildlich eingestuft. Vorsitzende Jenny Reissig hatte die umfassende ehrenamtliche Arbeit der aktiven Mitglieder unter dem Projektnamen „Interkulturelle Aktivität schafft Akzeptanz“eingereicht und ausführlich die verschiedenen Angebote und deren Ziele dargestellt.

Vorgestellt wurden die verschiedenen Säulen des Vereins wie z.B. der wöchentlich stattfindende „Klön-Treff“. Aber auch die Angebote und Ziele des Koch-Treffs, des Literaturkreises, wechselnde öffentliche Veranstaltungen wie Frühstück im Mosaik mit Lesung oder saisonbedingte Feste wurden dargestellt.

Der Beirat des Bündnisses für Demokratie und Toleranz hat in seiner Sitzung am 26.11.2018 die Arbeit des Fördervereins nun zum zweiten Mal in Folge als vorbildlich eingestuft und mit einem Preisgeld von 2000,-- € ausgezeichnet. Es werden wieder mehrere Projekte auf die ganze Bundesrepublik geehrt, 7 Projekte kommen davon aus Norddeutschland. Am 20. März 2019 wird die öffentliche Preisverleihung in Magdeburg stattfinden. Alle freuen sich schon auf die Auszeichnung, die eine Wertschätzung der ehrenamtlichen Arbeit ist. „Das Preisgeld kann der Förderverein sehr gut für die Aktivitäten und die Unterhaltung des VW-Busses gebrauchen,“ freut sich Vorsitzende Jenny Reissig.

MOSAIK_Preis_kl.jpg


2019-02-06

zurück

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de