Künstler Gnonsio stellt beim ivorischen Abend in Mainz aus

Auf Einladung der Vorsitzenden des Helferkreises für die Elfenbeinküste, Frau Apie Mayer, fuhr Ferdinand Gnonsio mit der Vorsitzenden des Fördervereins Ehra-Lessien, ein Dorf – ein Team e.V. Jenny Reissig und Joachim Reissig nach Mainz.

Im Rahmen einer Benefizveranstaltung gab es ab 17.30 Uhr im Frankfurter Hof viele Projekte zu sehen. Das Publikum probierte die kulinarischen Köstlichkeiten, Kosmetika konnten getestet werden und Ferdinand Gnonsio stelle seine Bilder der Öffentlichkeit vor.

Die kleine Delegation aus Ehra-Lessien hatte 25 Bilder von Gnonsio mit, die sich an Farbenvielfalt übertrafen. Für den Künstler war es inzwischen die 6. Ausstellung. Die Besucher zeigten sich sehr interessiert und suchten immer wieder das Gespräch mit dem jungen Künstler.

Als Abendveranstaltung trat die Sängerin Dobet Gnahore, die ebenfalls von der Elfenbeinküste stammt und dem Publikum schon bestens bekannt ist, auf. Mit ihrem afrikanischen Songprogramm füllt sie mittlerweile Konzerträume.

Für Dobet Gnahore hatte der Künstler Ferdinand Gnonsio eine ganz besondere Überraschung mitgebracht. Er hatte ein Portrait von ihr gemalt und ihr das Bild nach ihrem Konzert übergeben.

Er bekam eine CD von ihr. Sie tauschten sich die Visitenkarten aus und vielleicht gibt es ja mal wieder eine Veranstaltung, wo beide ihre Künste präsentieren können.

Mainz19web.jpg


2019-04-07

zurück

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de