Hilfsaktion für Corona-Impftermine läuft erfolgreich an

„18 Senioren nehmen bisher gerne die Hilfe vom Förderverein an,“ freut sich die erste Vorsitzende Jenny Reissig.

Einige haben sich gemeldet und teilten mit, dass sie das Hilfsangebot des Fördervereins toll finden und wollten nur Bescheid geben, dass sie sich selbst schon gekümmert haben. Andere baten um Unterstützung bei der Terminierung am eigenen Computer oder nahmen das Angebot an, die Terminierung von den Paten vornehmen zu lassen.

Unter Beachtung der Hygienevorschriften und Corona-Auflagen werden auch Senioren zu ihren Impfterminen gefahren.  Die Gemeinde hat FFP2 Masken gesponsert, so dass auch hier die Auflagen beachtet werden können. Die Senioren genießen es, mal wieder soziale Kontakte haben zu können und manchmal wird auf dem Rückweg gleich der wöchentliche Einkauf mit erledigt.

„Neue Bekanntschaften bahnen sich an“, berichtet Reissig, „wenn Senioren und Paten sich das erste Mal treffen.“

Ein großes Lob spricht der Förderverein den Verantwortlichen im Gifhorner Impfzentrum aus. Freundliche Helfer nehmen die Impfwilligen in Empfang. In entspannter Atmosphäre werden sie bis zu ihrem Impfplatz begleitet und anschließend wegen möglicher Reaktionen 15 Minuten betreut. Die Vorsitzende glaubt, dass ohne die Unterstützung des Vereins weniger Senioren ihre Impfmöglichkeit wahrnehmen würden. Aber in Begleitung der Paten fühlen sie sich sicherer und gerne wird die Fahrt auch gleich für den wöchentlichen Einkauf genutzt.

Einen Wunsch haben die Helfer aus Ehra-Lessien aber doch:                                                                         Es sollte so schnellstens auch im Landkreis Gifhorn das Impfen bei den Hausärzten ermöglicht werden. Senioren und Paten wäre das eine große Hilfe, da manche Mitbürger die Tour in die Kreisstadt körperlich nicht mehr schaffen.

Auch hoffen die Ehrenamtlichen, dass viele Menschen sich impfen lassen. Paten stehen auf jeden Fall zur Verfügung und wollen bei der Terminierung und Fahrt zu den Corona-Impfterminen helfen.

Interessierte Senioren können sich bei Jenny Reissig, 05377 237, 0171 6867 858 oder info@mosaikehralessien.de melden.


2021-03-02

zurück

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de