Jagdgemeinschaften

Die Gemeinde Ehra- Lessien hat die größte Gemarkung Niedersachsens. Diese ist neben mehreren Eigenjagden in zwei Jagdgemeinschaften aufgeteilt.

Die Ehraer Gemeindejagd hat zurzeit 16 Jäger. Vorsitzender und Ansprechpartner ist Dieter Meyer.
In Lessien jagen fünf Jäger, hier ist Johannes Ditges Jagdpächter.

Jeder Jäger hat ein bestimmtes Feld- und Waldrevier
in Größe einer Eigenjagd. Außerdem gibt es Treibjagden – zum Beispiel in Ehra traditionell zu St. Hubertus am 3. November. Auch werden übergreifende Jagden auf Schwarzwild organisiert.

In den Wäldern Ehra-Les-siens gibt es Wildschweine, Rotwild, Damwild, Rehwild, Hasen, Kaninchen, Füchse, Dachse, Marderhunde, Wölfe und Waschbären. Erlegtes Wild wird durch die Jagdgemeinschaft regional vermarktet.
Jagden in der Ge­mar­kung Ehra-Lessien:

  • Gemeindejagd Ehra  2300 ha
  • Gemeindejagd Lessien 300 ha
  • Eigenjagd Bokling (Gan­ten­­brink und Har­ling) 1138 ha
  • Eigenjagd Graf v. d.
  • Schu­lenburg (Ehraerholz) 579 ha
  • Eigenjagd Ehra, Land Nieder­sach­sen
  • Eigenjagd Niebuhr
  • Eigenjagd Lessien,
  • Hansmann 124 ha
  • Eigenjagd Lessien, Krohn 98 ha
  • ehemaliger Truppenübungsplatz
  • Bundes­ver­waltung

 

Kontakt Jagdgemeinschaft Ehra

Dieter Meyer, Tel. 05377 / 385

Kontakt Jagdgemeinschaft Lessien

Johannes Ditges, Tel. 0160 / 1 56 10 39

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de