„Integration, ein geschmackliches Erlebnis“

Tschepalgsch, Galuschki und süßer Plow, dass waren die Gerichte die auf die Teilnehmer des letzten Kochabends vor der Sommerpause zu kamen. Die Tschetschenischen Gerichte wurden unter der Anleitung von Nathalie Dallmann, Sarina und ihrem Mann vorbereitet, zubereitet und abschließend verspeist.

tschetsche1.jpg

Rindfleisch kochte im großen Topf vor sich hin, während Kräuter gehackt und mit körnigem Frischkäse gemischt wurden. Ein Teig, in den man dann die Kräuterkäsemischung füllte, musste geknetet werden.
Klein geschnittene getrocknete Aprikosen wurden mit Sultaninen und Reis zu einer süßen Nachspeise zu bereitet.
Für den Hauptgang wurde Knoblauch in Schalen verteilt und anschließend mit der Rinderbrühe übergossen. Die Schälchen verteilte man auf dem Tisch.

 tschetsche2.jpg

Doch vorher gab es die ausgebackenen Teigfladen mit Kräuterkäsefüllung. Von großem Ah und Oh wurden die ersten Bissen begleitet. Ein außergewöhnlich guter Geschmack lag in der Vorspeise. Zur Hauptspeise gab es selbstgemachte Nudeln mit dem klein geschnittenen Rindfleisch, angerichtet auf großen Serviertellern. Nun tauchte man das Fleisch in die Knoblauchbrühe. Ein intensiver Geschmack der wunderbar mit Nudeln und Fleisch harmonierte.

Als Getränk gab es Brühe ohne Knoblauch. Abgeschlossen wurde dieser genussvolle Abend mit dem süßen Reis. Fröhlich hatte man eine weitere interessante Küche kennengelernt.

Im Juli macht das Mosaik Sommerpause und es wird keinen Kochabend in diesem Monat geben. Am 03.August geht es dann weiter mit Issam Hashem, der uns die syrische Küche näher bringen möchte. Die Freude auf weitere tolle Kochabende war bei allen Teilnehmern zu spüren. Notiert euch den 03.August in eurem Kalender und kommt zu 18.00 Uhr ins MOSAIK.

tschetsche.jpg


2017-07-04

zurück