Kunstausstellung mit dem Künstler Ferdinand Gnonsio

Am 04. Und 05.11 2017 fand wieder einmal eine Kunstausstellung im Mosaik statt. Dieses Mal waren es neue Bilder von Ferdinand Gnonsio, der seit 2015 in Ehra-Lessien lebt. Schon einmal, 2016 hatte der Förderverein Bilder von dem Künstler der Öffentlichkeit gezeigt.

Für Ferdinand Gnonsio ist es nach Ehra, Leiferde und Nordstemmen die 4. Ausstellung .

Nach der Eröffnung von Bürgermeister Jörg Böse stellte Jenny Reissig, die Vorsitzende vom Förderverein Ehra-Lessien, ein Dorf – ein Team e.V., den jungen Mann von der Elfenbeinküste den Gästen vor.

Anhand der Motive und Farbenvielfalt der neuen Bilder, die eine fröhliche Harmonie ausstrahlten, konnte man erkennen, dass der Künstler in Ehra-Lessien angekommen ist.

Über 50 Kunstinteressierte waren bei der Eröffnung der Ausstellung am Samstagabend erschienen und zeigten sich sehr beeindruckt von der Entwicklung des Künstlers. Auch waren Freunde von Ferdinand Gnonsio mit ihren Paten aus Gifhorn gekommen und so entstand schnell eine familiäre Atmosphäre.

Auch am Sonntag fand man im MOSAIK nur voll besetzte Tische vor. Bei Kaffee und Kuchen, der selbstgebacken von Vereinsmitgliedern gespendet wurde, blieb der Dorfbevölkerung genügend Zeit, sich die Bilder anzuschauen.

Zufrieden zeigten sich auch die Paten vom Künstler, Gemeindepastor Helmut Kramer und seine Ehefrau Marianne. Immer wieder ist Ferdinand zu Gast bei dem Pastorenehepaar und der Wintergarten hat sich zu einem kleinen Atelier entwickelt, wo er seiner Leidenschaft – dem Malen – in Ruhe nachgehen kann.

Im Vorstand des Fördervereins ist man sich einig, dass Kunstausstellungen zu einem festen kulturellen Angebot werden sollen. Künstlern aus der Region soll hier die Möglichkeit gegeben werden, ihre Bilder oder Skulpturen ausstellen zu können.

Ferdinand.jpg


2017-11-14

zurück

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de