Drittes Frühstück im „Mosaik“ mit Buchautorin Telse Maria Kähler

EHRA-LESSIEN. „Ich glaube, es hat sich im Dorf herumgesprochen, dass man bei uns gut frühstücken kann“, freute sich Marianne Lansmann vom „Mosaik“-Team. Angesichts von rund 50 Gästen, die am vergangenen Samstag beim bislang dritten Frühstück die Begegnungsstätte des „Fördervereins Ehra-Lessien – ein Dorf, ein Team“ bis auf den letzten Platz füllten, konnten Lansmann und ihre neun Mitstreiterinnen (plus ein Mann), die für ein großes Büffet voll kulinarischer Genüsse gesorgt hatten, zufrieden sein.

Jeder fabrizierte das, was sie oder er selber besonders lecker fand, und so gab es neben den üblichen Frühstücksspezialitäten, wie Rührei und frischem Obstsalat, auch eine große Auswahl besonderer Leckereien, wie Sushi, Quiche, Muffins, Fischspezialitäten und allerlei Aufstriche und Salate.

Auch dieses Mal war eine Referentin eingeladen worden, die zu Kurzweil und Unterhaltung beitrug: Buchautorin Telse Maria Kähler aus Isenbüttel las heitere und besinnliche Kurzgeschichten aus ihrem Band „Der zweite Wind“ vor.

Die 62-Jährige, die in den vergangenen zwanzig Jahren mehrere Romane, Gedichtbände aber auch Sachbücher für Frauen und über Frauenthemen veröffentlich hat, sagt über sich: „Ich bin eine Forscherin des ganz normalen Alltags.“ Ihre Erkenntnisse verpackte sie in klug gewählte Worte, die bei den Zuhörern und Zuhörerinnen Gehör fanden und mit großem Applaus belohnt wurden.

Da alle Karten schon im Vorverkauf reißenden Absatz in der Dorfgemeinschaft fanden, verspricht Jenny Reissig, Vorsitzende des Fördervereins: „Wir werden auch weiterhin Frühstücke bei uns im ,Mosaik‘ organisieren.“

 

fruehstueckFeb18.jpg


2018-02-16

zurück

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de