Jahreshauptversammlung des Fördervereins „Ehra-Lessien, ein Dorf- ein Team e.V.“

Am 08.05.2018 fand in den Räumen des MOSAIK die Jahreshauptversammlung des Fördervereins „Ehra-Lessien, ein Dorf- ein Team e.V.“ statt. Nach Eröffnung und Begrüßung durch die Vorsitzende Jenny Reissig ging es direkt in die Tagesordnung. Dort zunächst der Jahresbericht des Vorstands. Jenny Reissig erläuterte mit Hilfe einer Präsentation, die zahlreichen Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Jahr. So konnte das große Ziel eines Vereinsbusses am 08.12.2017 umgesetzt werden. Noch einmal dankte sie den Unterstützern bei diesem Projekt. Besonders hervorzuheben war hier die Spendenbereitschaft der Bürger, allein durch sie kamen über 5.000,- € zusammen. Somit sind jetzt viele Vereinsfahrten problemlos zu bewältigen. Auch bei der Integrationsarbeit ist der Bus eine große Hilfe. Da diese ja nicht nur Deutschkurse im Mosaik oder in der Wohnanlage betrifft., sondern auch die von Heiko Kiene betreute Fußball-Herrenmannschaft II. So können die Spieler zu den Spieler gefahren werden, oder die verstreut wohnenden Spieler zum Training eingesammelt werden. Die Bildübergabe (Spende ans MOSAIK) des Fußballspielers und Malers Ferdinand Gnonsio konnte nicht wie geplant an diesem Abend stattfinden, da das Bild noch auf seiner bereits fünften Ausstellung in Dalldorf zu sehen ist. Es sollen auch in Zukunft im MOSAIK weitere Ausstellungen mit anderen Künstlern folgen. Anschließend führt Jenny Reissig weitere etablierte Projekte des abgelaufenen Jahres an. Da ist erstens das Cafe-Kinderwagen sowie die terminierten Wanderungen auf dem Sagen- und Geschichtslehrpfad zu nennen. Diese werden immer sehr gut angenommen. Etabliert hat sich auch der Koch-Club und der Literaturkreis. Immer wieder gibt es hier die Möglichkeit seinen eigenen Horizont zu erweitern. Weitere Aktionen, wie der Laufwettbewerb der AOK oder der Kinoabend in Lessien konnten umgesetzt werden. Abschließend konnte Jenny Reissig auf zahlreiche Projektunterstützungen hinweisen. Hervorzuheben ist die Nominierung von Olfa Zaibi als Gifhornerin des Jahres, wo sie unter die Besten zehn kam. Des weiteren gab es von „500 LandInitiativen“ 9.600,- € für vorbildliche Integrationsarbeit, von der Lottostiftung 400,- € für das Projekt „Integration - ein geschmackliches Erlebnis“, vom Land Niedersachsen 1.000,- € für die Sprachbegleitung von Flüchtlingen, von der Sparkassenstiftung 11.000,- € , von der Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe 4.500,- €, von der IG-Metall 1.000,- € und von den Damen der Spinnstube 1.000,- € für den Bus. Der Bericht endete unter großem Applaus.

Anschließend trat Martin Heeschen auf die Bühne und berichtete über die Aktivitäten des MOSAIK-Teams, deren Sprecher er ist. Über 40 mal fand der Klöntreff statt, zweimal wurde ein Frühstück mit Lesung veranstaltet, der Dorfflohmarkt und das Adventskranzanleuchten wurden mitgestaltet. Ausführlicher ging er dann auf die Kooperation, die mit NBL (Naturschutz Bromer Land) geschlossen wurde, ein. So wird der NBL das MOSAIK-Team tatkräftig bei der Erstellung eines bienenfreundlichen Gartens unterstützen. Ziel ist es mit einem eigenen Bienenvolk zum Ende des Jahres eigenen Honig anbieten zu können, zuallererst soll es darum gehen die Bürger über die Wichtigkeit der Bienen und ihres Lebensraums zu sensibilisieren. Das Apfelfest und die Weihnachtsfeier sollten nicht unerwähnt bleiben.

Auf Martin Heeschen folgte nun der Kassenbericht von Manfred Müller. Das Jahr 2017 war wieder durch solide Finanzen geprägt und der Verein steht auch für die Zukunft gut gerüstet da.

Somit stand der einstimmigen Entlastung des Vorstands nichts mehr im Wege.

Als nächstes standen diverse Wahlen auf dem Programm. Als alter und neuer Vorstand wurde Jenny Reissig ohne Gegenkandidaten einstimmig wieder gewählt. Dem bisherigen Kassenwart, Manfred Müller, wurde für seine herausragende Arbeit der letzten Jahre gedankt. Er kandidiert nicht wieder für dieses Amt, welches nun von Brigitte Fischer, die ebenfalls einstimmig gewählt wurde, übernommen wird. Als neue Beisitzer wurden Manfred Müller und Thorsten Große gewählt. Abschließend wurde Karl-H. Lansmann als Nachfolger von Claudia Bottin, zum Kassenprüfer gewählt, auch dieses geschah einstimmig.

Der Vorstand hatte einen Entwurf eines Leitbildes des Vereins als Tischvorlage ausgelegt. Einstimmig beschloss man, das es ein Leitbild geben soll, dieses aber noch etwas überarbeitet werden muss.

Nachdem unter Verschiedenem noch über die Bekanntgabe der Vorstandsitzungen gesprochen wurde beendete die Vorsitzende die Versammlung.

 

 mosaikVors18.jpg

 

Foto: Der neue Vorstand mit Beisitzern und neu gewähltem Kassenprüfer

 

 

 


2018-05-16

zurück

CMS Altmarkweb, https://www.altmarkweb.de